Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Willkommen auf meiner Homepage 

und auf Facebook

            

  

 

 Es freut mich sehr dass Sie meine Seite besuchen, die Sie ständig auf dem neusten Stand hält.


Ich wünsche viel Spass beim Herumstöbern auf meiner Homepage.

 
  Euer  Savio 

 

 

 

 

4.Juni 2017

Das 2. Rennen der Vega Trofeo fand in Mirecourt (F) satt. Das Wetter war über das ganze Wochenende leicht Bewölkt. Nur in der Nacht fielen ein paar Tropfen. Am Samstag war wie immer nur Training. Am Sonntagmorgen fand das Zeitfahren statt. Ich holte die Pole um 0.06 Sekunden, doch noch andere 4 Fahrer waren innerhalb von 0,2 Sekunden.

Im ersten Lauf hatte ich einen sehr guten Start erwischt und konnte somit meinen Vorteil ausnützen. Gleich nach der ersten Runde hatte ich einen ziemlichen Vorsprung und konnte diesen über das ganze Rennen Runde für Runde ein wenig ausbauen.

Im 2. Lauf wiederholte sich das ganze Spiel noch einmal und ich konnte wieder mit einem Vorsprung gewinnen. 

Im Finale hatten ein paar meiner Gegner einen neuen Hinterreifen montiert, was vom Reglement her auch gestattet ist. Dies merkte ich sehr schnell im Rennen und wusste sofort, dass das ein sehr heisser Kampf werden wird. So war es auch. Miklas Born setzte mich schon sehr früh im Rennen unter Druck, doch er kam nur einmal kurz an mir vorbei, ich konterte umgehend und war sogleich wieder in Führung. Der Kampf war kurz darauf vorbei, da sich der drittplatzierte einmischte und mit Miklas einen neuen Zweikampf begann. Ich konnte mich so absetzen und gewann auch das zweite Rennen der Vega Trofeo. Der nächste Lauf der Vega Trofeo findet in Vesoul (F) statt. Zuerst aber noch der vierte Lauf der Schweizermeisterschaft, der auch hier in Mirecourt stattfindet.   

 

 

 

7.Mai 2017

Das erste Rennen der Vega Trofeo fand in Lévier (F) statt. Das Wetter war das ganze Wochenende über nass und kalt. Am Sonntagmorgen fand das Zeitfahren statt, dies lief nicht perfekt aber auch nicht schlecht. Am Ende Platz 2. Im 1. Lauf viel ich von Platz 2 auf 4 zurück und kämpfte mich an die Fahrer vor mir heran und überholte sie nach und nach. Ich beendete das Rennen als Sieger, bekam aber wegen eines Frühstarts eine 10 Sekunden Strafe. Also wurde ich auf den fünften Platz zurückversetzt. Die Strafe empfand ich als Schikane, Frühstart und zwei Ränge dabei verlieren, na ja … . Im 2. Lauf konnte ich von der 5. Position gleich auf die 3. vorrücken und war einiges schneller als die zwei Fahrer vor mir, die ich dann auch überholte. Am Ende gewann ich den zweiten Lauf. 

Im Finale durfte ich vom zweiten Platz Starten und fiel abermals beim Start zurück. Diesmal auf Platz fünf und so musste ich mich wieder nach vorne Kämpfen. Ich überholte zwei Fahrer aber Platz 1 und 2 waren bereits ziemlich weit voraus. Ich gab aber trotzdem Vollgas und schloss sehr schnell auf.

Mühelos ging ich an den beiden vorbei und konnte so den Sieg Heim fahren. Ich war zufrieden mit dem Wochenende da das Kart einfach super lief und ich im dritten Rennen bereits den ersten Sieg mit dem neuen Chassis einfahren konnte. Zudem spüre ich, dass es mit dem Tony Kart noch viel Luft nach oben gibt. Wir brauchen einfach noch etwas Zeit.

 

 

29.April 2017

Das zweite Rennen der Schweizer Kart Meisterschaft fand in Wohlen (CH) statt. Das Freitags Training fand unter miserablen Bedingungen statt und deshalb fuhr ich nur das letzte Training. Am Samstagmorgen war es kalt und neblig. Im Zeitfahren fuhren wir mit zu viel Luftdruck und konnten deshalb nicht das Maximale aus den Reifen rausholen. Am Ende schaute nur der vierte Platz heraus. Im 1. Lauf konnte ich einen Platz am Start gut machen, diesen verlor ich kurze Zeit später wieder. Wenige Runden später holte ich ihn wieder und fuhr auf dem dritten Rang zu Ende. Der 2. Lauf war von meiner Seite her sehr langweilig, da ich nach vorne nichts ausrichten konnte. Am Ende wieder Platz 3. Im Finale gewann ich am Start einen Platz und lag für einige Runden auf Platz zwei. Jasin Ferati überholte mich aber wieder und ich lag wieder auf dem dritten Platz. Ich war in einen grossen Kampf um Platz drei verwickelt, konnte diesen aber über das ganze Rennen behalten. Am Ende wieder Platz 3. Ich hoffe dass es beim nächsten Rennen besser Läuft und wir in Lignières ein gewichtiges Wort um den Sieg mitreden können.

 

 

2.April 2017

Das erste Rennen der Schweizer Kart Meisterschaft fand in Castelletto (I) statt. Wir trainierten schon am Freitag, doch schon im 2. Training quetschte ich eine Rippe. Ich konnte kaum noch Runden drehen vor lauter Schmerzen und musste deshalb früh Feierabend machen. Am Samstag nahm ich Tabletten, dass ich überhaupt ein bisschen fahren konnte. Am Ende des Trainings waren es knapp 20 Runden, die ich den Samstag über fahren konnte. 

Nun stand das Zeitfahren bevor, das in diesem Jahr schon am frühen Samstagabend stattfindet. Ich wusste, ich brauche nur eine schnelle Runde. Als ich wieder in der Box ankam hatte ich höllische Schmerzen. Ich hörte von einigen, dass ich das Zeitfahren gewonnen habe, aber ich konnte es gar nicht wahrhaben. Es hatte allerdings doch geklappt und das um unglaubliche 0,009 Sekunden. 

Doch viel brachte mir die Pole nicht. Am Sonntag im 1. Lauf musste ich kurz vor dem Start die Regenreifen wechseln und das dauerte zu lange, so fuhren sie ohne mich los. Ich fand in der Formationsrunde noch im letzten Moment den Anschluss, doch musste ich natürlich vom letzten Platz starten. Ich kam im Rennen immerhin noch auf den 4. Platz mit der schnellsten Rennrunde. 

Vor dem 2. Lauf regnete es kurz und die Strecke war wieder nass. Die nasse, rutschige Strecke kam meinen Rippen sehr entgegen und ich konnte in der ersten Runde gleich 2 Plätze gut machen. In der 2. Runde holte ich die Führung. Ich konnte ein Hammer Rennen abliefern und Gewann mit 13,6 Sekunden Vorsprung das Rennen. 

Leider kam kein Regen mehr und ich wusste, dass es im Finale sehr hart für mich werden wird. Mike Müller überholte mich und holte einen Vorsprung von etwa 1 Sekunde auf mich heraus. Ich konnte den Rückstand etwa gleich behalten, doch ich hatte immer weniger Energie da ich nicht mehr gut atmen konnte und die Schmerzen immer stärker wurden in meiner Rippe. So verlor ich langsam immer mehr Zeit und von hinten kam auch schon Miklas Born. Wir lieferten einen guten und fairen Kampf ab, doch plötzlich stand in der letzten Runde auch noch Alessio Fagone vor mir. Ich konnte ihn noch in der zweit letzten Kurve überholen und war mit dem 3. Platz sehr zufrieden. 

Nun hoffe ich, dass die Schmerzen möglichst schnell vorübergehen und ich dann in Wohlen ein starkes Rennen abliefern kann. 

 

 

 

   

 

 

1.Lauf Schweizer Kart Meisterschaft in Castelletto 7Laghi 

1.+ 2.April 2017

 

LiveTiming: http://savoiechrono1.com 

 

Livestream: http://swiss-sport.tv/events

Samstag 1.April 16:55-18:00 Uhr Qualifying

Sonntag 2.April 14:00-17:30 Uhr Finalläufe